INSEKTENSOMMER

Der Insektensommer mit der Biene Maja

Maja ist jetzt Patin des Insektensommers, weil sie sich für sich und ihre Insektenfreunde stark machen möchte! Helft ihr, den Insekten zu helfen und unterstützt die großartige Aktion des NABU:

Im Juni und August findet die Mitmachaktion „Insektensommer“ des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) statt. Damit könnt ihr selbst zu fleißigen Bienchen werden und für Maja und ihre Insektenfreunde Gutes tun. Allein, mit Freunden, der Familie oder im Rahmen einer vom NABU organisierten Exkursion zählt ihr Insekten und könnt dabei tolle Preise gewinnen.

Warum solltet ihr am Insektensommer teilnehmen?
In Deutschland gibt es rund 33.000 verschiedene Insektenarten, über die wir nur wenig wissen. Mit der Zählaktion können Naturfreunde mehr über Insekten lernen. Der Insektensommer soll den Insektenschutz unterstützen und auf die enorme Bedeutung der Insekten aufmerksam machen. Maja oder Flip und ihre Freunde sind für uns Menschen und die Natur lebensnotwendig.

Blühpatenschaft - Projekt Klatschmohnwiese

Wie funktioniert der Insektensommer mit der Biene Maja?

Im Insektensommer zählt ihr eine Stunde lang, wie viele Insekten ihr entdecken könnt, und dokumentiert, welche Insektenarten ihr dabei gesehen habt. Alternativ könnt ihr auch nur bei der Entdeckungsfrage mitmachen, um ganz einfach mit dem Insektenzählen anzufangen. Wir sind gespannt auf zahlreiche Entdeckungen!

Wie dokumentiert ihr die Insekten?

Alle Insekten, die ihr entdecken könnt, lassen sich per Online-Formular oder per Web-App „Insektensommer“ beim NABU melden. Auf der Webseite des NABU findet ihr die kostenlose App, wie auch das Online-Formular zum Start der Aktion.

Wo könnt ihr
Insekten zählen?

Der Beobachtungsplatz sollte draußen sein und höchstens einen Umkreis von zehn Metern haben. Ihr könnt zum Beispiel auf einer Wiese, an einem Teich, am Wegrand oder in Blumentöpfen am Balkon zählen.

Wann solltet ihr am besten zählen?

Es gibt zwei Zeiträume zum Zählen: Vom 4. bis 13. Juni und vom 6. bis 15. August. Am besten zählt ihr an einem sonnigen, warmen, trockenen und windstillen Tag. Eine Stunde reicht.

Welche Insekten könnt ihr melden?

Ihr könnt alle gesehenen Insekten melden oder euch auf eine Insektenart konzentrieren. Für Juni und August gibt es jeweils acht für den NABU besonders interessante Arten. Diese sogenannten Kernarten und die Entdeckungsfrage sind auf der Webseite des NABU aufgelistet.

NABU-Videos

Insektentrainer

Um die Insekten kennenzulernen, gibt es das kostenlose E-Learning vom NABU – den Insektentrainer. Vom Ei bis zum fertigen Marienkäfer lässt sich so ein Insekt digital ganz genau unter die Lupe nehmen. Viel Spaß beim Üben für den Insektensommer und dann raus zum Zählen!

WEITERE INFOS

JEDER KANN HELFEN!

Hier findet ihr Tipps, wie auch ihr von zuhause aus Gutes für Majas kleine Freunde tun könnt.

WARUM BIENENSCHUTZ?

Warum Bienen für die Natur und für den Menschen unersetzlich sind, könnt ihr hier herausfinden.

Partner des Projekts Klatschmohnwiese

PARTNER

Gemeinsam lassen wir es blühen! Hier geht es zur Übersicht über alle Partner, die sich im Projekt Klatschmohnwiese für den Insektenschutz stark machen.